THEO denkt LOGISCH ! THEA auch !

Füße hoch und Augen auf!

Ich bin zwar Pfarrer geworden, aber an meine eigene Konfirmandenzeit kann ich mich kaum noch erinnern. Bis auf einen Gottesdienst, den damals ein schon über 80jähriger Vertretungspfarrer in unserer G...

Weiterlesen ...

Auch Island ist im Finale!

Am Anfang, in den ersten Spielen der Vorrunde, konnte ich das Geräusch erst gar nicht deuten. Es klang wie eine Mischung aus Hagel und so etwas wie einem Peitschenhieb, zumindest zuhause vor dem Fern...

Weiterlesen ...

Fröhliche Kirche!

Wir schreiben das Jahr 1483. Mitten in Europa liegt das kleine Städtchen Eisleben. In Eisleben wird am 10. November Martin Luther geboren. Etwa 6.000 Menschen leben zu jener Zeit hier.

Weiterlesen ...

Kindermund tut Wahrheit kund...

Als Kirchengemeinde geben wir uns wirklich Mühe, neben Eltern auch die Kinder direkt anzusprechen. Also laden wir zu den Kindergottesdiensten noch wirklich mit einem echten Brief ein.

Weiterlesen ...

Lebenssegen

Es ist wieder soweit: An den nächsten Sonntagen werden in den evangelischen Kirchen Konfirmationen gefeiert. Seit 1539 gibt es sie; die Konfirmation wurde vom Reformator Martin Bucer „erfunden“.

Weiterlesen ...

Tageslosung

Gott der HERR rief Adam und sprach zu ihm: Wo bist du? Und er sprach: Ich hörte dich im Garten und fürchtete mich; denn ich bin nackt.
Weil ihr nun Kinder seid, hat Gott den Geist seines Sohnes gesandt in unsre Herzen, der da ruft: Abba, lieber Vater!
Altern als Herausforderung und Lebenskunst
ekd-logo-hks15k-30mm-15092015-web

Neue Veröffentlichung der VELKD: "Lust & Last der späten Jahre" - Nie zuvor war die Lebenserwartung in Deutschland höher als heute.

„Lust & Last der späten Jahre“

VELKD-Publikation über „Lebenskunst im Angesicht des Alters“ erschienen

Der demografische Wandel ist längst Realität: In den vergangenen 150 Jahren hat sich die durchschnittliche Lebenserwartung in Deutschland mehr als verdoppelt. Bereits heute ist etwa jeder Fünfte älter als 65 Jahre. Zur Mitte des Jahrhunderts ist zu erwarten, dass es jeder Dritte sein wird, stellt das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung fest.

Auswirkungen dieser historisch einzigartigen Entwicklung auf unser soziales und kulturelles Leben, aber auch auf die Lebensumstände jeder und jedes Einzelnen sind schon jetzt sichtbar: Noch nie zuvor waren die Grenzen zwischen jung und alt so fließend. Noch nie zuvor waren so viele Menschen fortgeschrittenen Alters in vergleichbarer Weise gesund, aktiv und sozial abgesichert. Dem steht die steigende Zahl an pflegebedürftigen Menschen gegenüber.

Unter dem Titel „Lust & Last der späten Jahre“ legt die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD) jetzt eine Publikation vor, die die Herausforderungen und Chancen dieser gesamtgesellschaftlichen „Pioniersituation“ aus christlicher Perspektive in den Blick nimmt. Das Lesebuch, dessen Fokus auf den so genannten „Best Agers“ liegt, will „Denkanstöße und praktische Hinweise geben, die verschiedenen Aspekte des Alters wahrzunehmen und sich ihnen zu stellen“, so die Autoren um die Münchner Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler. Als Vorsitzende des VELKD-Seelsorgeausschusses hat sie den Band mit herausgegeben.

Hinweis: „Lust & Last der späten Jahre. Lebenskunst im Angesicht des Alters“, Susanne Breit-Keßler, Kerstin Lammer und Georg Raatz (Hrsg.), Gütersloher Verlagshaus, 2016, ISBN 978-3-579-06204-4, 168 Seiten, 12,99 EUR. Die Publikation ist ausschließlich über den Buchhandel oder direkt beim Verlag erhältlich.

Hannover, 3. Februar 2016

Gundolf Holfert
Stellvertretender Pressesprecher
www.ekd.de

www.velkd.de

mid - eingestellt am 29.02.2016